Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.534 mal aufgerufen
 Suche
Seiten 1 | 2
XLVler Offline



Beiträge: 16

05.05.2015 07:51
Farbcode HRC antworten

Nachdem ich mich vor ein paar Wochen schon im Forum angemeldet habe, habe ich nun auch mal die Zeit
'HALLO ich bin der Tom'
zusagen und habe natürlich auch gleich die erste Frage in die Runde.
Ich bin dabei meine XLV wieder zum Leben zu erwecken. Dazu gehört auch neue Farbe u.a. für den Tank der in den Jahren etwas gelitten hat (HRC Lackierung).
Der Farbcode ist R-110 was allerdings beim Ergoogle'n nur das 'Monza Red' hervor bringt.
Meine Anfrage bei RH brachte nur mäßigen Erfolg.... "Ihr Farbton 'blau' ist nicht mehr lieferbar, dass 'weiß' nur noch als Spritzlack unter Bestellnummer 3912944". (NH-0 / white ???)
Meine Frage ist nun ob jemand die genauen Farbcodes für's blau und weiß hat und mir nennen könnte.

Danke schon einmal für die Mühe und Glück Auf
Tom

Heiko Offline



Beiträge: 11

05.05.2015 17:43
#2 RE: Farbcode HRC antworten

NH-0 White ist einfach nur white.
Blau ist PB-129 Lausanne blue.

XLVler Offline



Beiträge: 16

06.05.2015 09:02
#3 RE: Farbcode HRC antworten

Hey Heiko,

vielen, vielen Dank!

Tim Offline



Beiträge: 24

20.06.2015 00:16
#4 RE: Farbcode HRC antworten

"NH-0 White ist einfach nur white."

Nicht ganz. NH-0 ist "Championship White".
NH-1 ist hingegen einfach "Black".

Hier alle Farben der XLV (D-Version):

R-110 Monza Red
NH-104 M-U Pleiades Silver
PB-129 Lausanne Blue
NH-0 Championship White
NH-1 Black

Die Honda Farbcodes werden gelegentlich auch ohne Bindestrich geschrieben, also R110, NH104, PB129, NH0, NH1 ...

Gruß,

Tim

XLVler Offline



Beiträge: 16

06.07.2015 07:42
#5 RE: Farbcode HRC antworten

Hi Tim,

danke für den Hinweis.
Ich war inzwischen aber schon beim Lackierer und da es NH-0 (white) nicht gab.....
ist es NH-0 Championship white geworden .... :-)

Glück Auf
Tom

Tim Offline



Beiträge: 24

20.07.2015 21:41
#6 RE: Farbcode HRC antworten

Hi Tom,

bidde gerne! :-)

Magst Du mal ein paar Fotos zeigen von den lackierten Teilen bzw. hast Du die XLV schon zusammengebaut?

Würde mich sehr interessieren, bin auch grad am Restaurieren!

Beste Grüße,

Tim

XLVler Offline



Beiträge: 16

23.07.2015 20:25
#7 RE: Farbcode HRC antworten

Hey Tim,

wenn denn dann. Also Bilder ;-)
Tank ist noch beim Lackierer. Hatte eine 'böse Beule' auf der rechten Seite die ich erst hab raus dengeln lassen.
Bei der Gelegenheit ist der auch gleich von innen entrostet und neu beschichtet worden.
Zusammen ist noch nix. Dauert auch sicher noch, obwohl ich mir schon überlegt hatte 'zusammenbauen, zum TÜV gucken was der sagt und wenn ok bis in den Herbst fahren und dann loslegen'.
Quasi für die kalten Tage aufheben.

Bilder kommen aber auf jeden Fall. Früher oder später :-)

Glück Auf
Tom

Tim Offline



Beiträge: 24

28.07.2015 17:36
#8 RE: Farbcode HRC antworten

Moin Tom (der Rickl Tom)?,

ich hab auch ne Beule auf der rechten Tankseite, Sturz im Tiefsand, sollte sich ohne Lackschäden wieder rausdrücken lassen, aber da der Tank eh irgendwann lackiert werden soll, ist es auch egal, was mit dem Lack passiert ...

Was hat es gekostet, die Beule entfernen und den Tank lackieren zu lassen?

Ich möchte meinen Tank selbst lackieren mit Kompressor, Fließbecherpistole usw. Ich hab schon alle drei Farben zusammengekauft (alles einkomponentige Basislacke), da kommt dann 2K-Klarlack mit Härter drüber, das ist viel haltbarer und zudem noch optisch schöner als die originale Lackierung (höherer Glanzgrad, größere Farbtiefe).

Bei wem hast Du die Beschichtung machen lassen? Ich hoffe, die Reserve funktioniert anschließend noch. Ich habe schon viele unprofessionell beschichtete XLV-Tanks gesehen, bei denen sich die Besitzer selbst die Reserve "ausgebaut" haben, weil die Beschichtungsflüssigkeit das Reserveröhrchen dauerhaft verschlossen hat. Es ist auch nicht ganz ohne, speziell die linke Tankhälfte vollkommen rostfrei zu bekommen, weil sie so unzugänglich ist und eine optische Kontrolle nur mit Endoskop möglich ist - und wenn man den Tank nicht 100% rostfrei bekommt, löst die Beschichtung sich irgendwann ab und dann kann man den Tank nur noch retten, wenn man ihn aufschneidet, aufwändig saubermacht, wieder zulötet und neu lackiert ... oder man schmeißt ihn weg ...

Bis sehr gespannt auf Bilder!

Beste Grüße

Tim

XLVler Offline



Beiträge: 16

05.08.2015 13:37
#9 RE: Farbcode HRC antworten

Moin Tim

'Einfaches' rausdrücken und/oder ziehen ging leider nicht, oder nur bedingt da unten ein Knick drin war.

Preis für's Endbeulen hab ich noch nicht da noch ein zweiter Tank zur Verbreiterung in Arbeit ist. Die Lackierung von dem Tank ist noch im Gange, da kommt auch noch was anderes dazu.
Von daher noch keine Preise.

2K über 1K, macht das Sinn?
Bei empfindlichen Farbtönen die zum 'ausbleichen' tendieren wird der UV-Schutz sicher etwas verbessert, wobei neuere 2K Decklacke dahingehend auch schon sehr stabil sein sollten.
Die Beständigkeit mit Klarlack gegen äussere Einflüsse, sei es mechanisch oder chemisch wird da laut meines 'Lackers' eher weniger erreicht.
Liegt wohl daran, dass im Klarlack nur Stoffe verwendet werden (können) die klar sind. Hört sich für mich plausibel an da ohne Zusätze vieles auf der Strecke bleibt womit man wohl die Oberflachenbeständigkeiten erhöhen könnte.
Aber da soll sich mein Lackierer mit befassen....

Auf die Reservefunktion ist geachtet worden, die Siebe ist freigehalten worden. Aufschneiden und saubermachen ergab sich zwangsläufig beim Ausbeulen.
Gemacht hat das ein Kumpel von mir -> http://www.janwa-cycles.de

Glück Auf
Tom (ohne Rickl )

Tim Offline



Beiträge: 24

06.08.2015 22:15
#10 RE: Farbcode HRC antworten

Moin Tom!

Ob 2K-Klarlack über 1K-Basislack Sinn macht? Absolut! Im professionellen Bereich wird seit Anfang der 90er Jahre eigentlich nur noch so gearbeitet. Höchstens Nutzfahrzeuge werden heute noch im 2K-Einschichtverfahren (farbiger 2K-Decklack ohne Klarlack darüber) gemacht, weil da das Finish und die Polierbarkeit ziemlich egal ist. Dass moderner HS- oder MS-Klarlack weniger UV- oder chemiebeständig sein soll als 2K-Decklacke, ist völliger Käse - das Gegenteil ist der Fall! Wenn Dein Spezi sowas behauptet, dann würde ich die Lackierung lieber von jemand anderem machen lassen ...

Ein weiterer Grund, warum ich mich für das Zweischicht-System entschieden habe, ist die Verfügbarkeit der Lacke. Die 1K-Basislacke gibt es in den exakt nach Honda-Farbcodes ausgemischten Farbtönen spritzfertig zu kaufen. Die 2K-Decklacke nicht.

Das sagen die Profis von Autolack 21 zum Thema Einschicht vs. Zweischicht:

"Einschicht-Lacke bieten brauchbaren Schutz gegen mechanische und chemische Belastung sowie gegen Umwelteinflüsse, sie sind aber bezgl. UV-Beständigkeit und auch Schutz gegen chemische und mechanische Einflüsse den 2-Schicht-Systemen deutlich unterlegen. Insbesondere moderne Klarlacke bieten exzellenten Schutz gegen UV-Strahlung, was im Vergleich der Einschicht-Lacke (z.B. bei roten Golf I aus den 70ern mit heutigen Rot-Farbtönen) deutlich sichtbar wird. Auch beim Vergleich der Beständigkeit gegen Kratzer z.B. in Waschanlagen zieht das alte Einschicht-System eindeutig den Kürzeren.
Lackstand und Tiefenwirkung sind mit den Zweischicht-Systemen nicht zu vergleichen. Direkt nach der Lackierung wird zwar der Glanzgrad ziemlich gleich sein, der Eindruck von Tiefe oder der satte Lackstand, der mit 2-Schicht-Systemen erreicht wird, ist aber mit einem Decklack-System nicht zu schaffen. Einzige Lösung: Lackierung mit Decklack und dann mit Klarlack überlackieren [...]
Die Polierbarkeit ist [bei Einschicht-Lacken] in der Regel deutlich schlechter als bei Zweischicht-Systemen, da beim Polieren der obersten Schicht sofort auch Farbpigmente mit poliert werden. Oft verfärben sich diese dann durch die Erhitzung, was zu sichtbaren Polierspuren führt.
Einschicht-Systeme (2K-Lacke) werden heute fast ausschließlich bei Nutzfahrzeugen, billigen Bussen, landwirtschaftlichen Fahrzeugen etc. verwendet. In der Erstausrüstung wird seit Anfang der 90er nur noch 2-Schicht lackiert, in der Reparatur mittlerweile auch bei Uni-Farbtönen fast ausschließlich 2-Schicht, da es sich für die Werkstatt nicht lohnt, für einige wenige Reparaturen das ganze System vorzuhalten.
Fazit:
2K-Einschicht-Autolacksysteme sind eine i.d.R. günstigere Alternative, wenn das Fahrzeug vielleicht nur noch verkaufsfertig gemacht werden soll oder das Fahrzeug schon älter und kein Sammlerstück ist. Bei Restaurationen kann es interessant sein, Innenräume, Kofferräume, Unterboden, Motorraum etc. mit 2K-Lacken zu lackieren, da der Aufwand geringer ist (nur ein Arbeitsschritt) und das Material i.d.R. günstiger. 2K-Autolack wird auch häufig zum Lackieren von Booten, Klavieren, Schlitten etc. eingesetzt, da er im Vergleich zu Industrielacken eine deutlich bessere Qualität bietet. [...]
Das Zweischicht-System (Basislack + Klarlack) ist unsere eindeutige Empfehlung für alle Lackarbeiten, außer für Einschicht-lackierte Fahrzeuge und Projekte, die sehr kostengünstig sein sollen. Durch den Auftrag mehrerer Schichten Klarlack, evtl. mit Zwischenschliff, können sehr hochwertige Lackierungen erstellt werden, die durch einen tollen Lackstand mit ordentlich sattem Tiefenglanz begeistern und dann auch mehrfach durch Polieren in späteren Jahren wiederbelebt werden können."
(Quelle: autolack21.de)

Guteste Grüße

Tim

XLVler Offline



Beiträge: 16

10.08.2015 09:19
#11 RE: Farbcode HRC antworten

Moin, moin Tim....

Danke erstmal für die Aussagekopie der Autolack 21 Profi's.
Ich könnte mir allerdings vorstellen das es hier ein klitzekleines Mißverständnis gegeben hat was 1K, 2K, Einschicht, Zweischicht MS und HS Lackgeschichte angeht!? War sicher ein Übermittlungsfehrler.....
Von UV-/Chemiebeständigkeit bei Einschichtlacken war die Rede bzw. der Gedankengang, was das "...ist völliger Käse - das Gegenteil ist der Fall!" dann ja auch durch die Aussage der Profi's
"Einschicht-Lacke bieten brauchbaren Schutz gegen mechanische und chemische Belastung sowie gegen Umwelteinflüsse, sie sind aber bezgl. UV-Beständigkeit und auch Schutz gegen chemische und mechanische Einflüsse den 2-Schicht-Systemen deutlich unterlegen."
nicht unterstreicht.

Aber wie auch immer, überlasse ich es nach mehreren lackierten Motorrädern und Auto's auch weiterhin meinem Spezi sich dazu gedanken zu machen. Der hat's gelernt, ich nicht

Glück Auf und Gegrüße
Tom

Tim Offline



Beiträge: 24

16.08.2015 18:17
#12 RE: Farbcode HRC antworten

Moin Tom,

ich denke nicht, dass es ein Missverständnis gab.

Du hast geschrieben, dass 2K-Decklack widerstandsfähiger gegenüber chemischen und mechanischen Einflüssen sein soll als (2K-)Klarlack, aufgrund von Stoffen, die man farbigem Lack beimischen kann, klarem Lack jedoch nicht.

Und diese Ansicht ist meiner Meinung nach, sorry, völliger Käse.

Wo soll da das Missverständnis sein?

Grüß Gott

Tim

XLVler Offline



Beiträge: 16

17.08.2015 13:38
#13 RE: Farbcode HRC antworten

Mahlzeit Tim!

"....Wo soll da das Missverständnis sein?..."
Nun....., evtl. zwischen meiner Aussage und dem was der Lackierer gesagt bzw. gemeint hat....!? Deswegen ja auch der 'Übermittlungsfehler'
Soll heißen, das ich dass was der Lackierer gesagt hat falsch wiedergegeben habe. Ich dachte das wäre rübergekommen Ich will ja nicht das dem Mann unrecht getan wird

Glück Auf
Tom

Tim Offline



Beiträge: 24

18.08.2015 15:44
#14 RE: Farbcode HRC antworten

Moin Tom,

alles klar, jetzt habe ich es verstanden.

Aber was hat Dein Spezi denn jetzt tatsächlich zum Thema Klarlack/2K-Einschichtlack gesagt?

Prost!

Tim

XLVler Offline



Beiträge: 16

25.08.2015 10:34
#15 RE: Farbcode HRC antworten

Aloha Tim...

den genauen Wortlaut bekomme ich natürlich nicht mehr zusammen aber unterm Strich schon das was auch die Autolack 21 Menschen schreiben.
Ich hab's schlicht verdreht, falsch Verstanden, wiedergegeben.
Mea culpa! Mea maxima culpa.....

Glück Auf
Tom

PS: Bilder kommen demnächst.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen