Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 523 mal aufgerufen
 Honda XLV750R
Machalett Offline



Beiträge: 14

15.06.2011 16:26
Leistungsloch HRC-Modell antworten

Hallo zusammen,
nachdem ich ein Weilchen aus dem Forum und bei den Treffen abgetaucht war, habe ich endlich mal wieder die Zeit gefunden, mich zumindest um die Moppeds zu kümmern.

Da ich in der letzten zeit immer mit dem RF-Modell gefahren bin, hat die HRC-RD erst jetzt wieder den Weg aus der Garage geschafft.
Es gibt da leider ein kleines Problem, evtl. hat der ein oder andere von Euch eine Idee:

seit Jahren habe ich ein Beschleunigungsloch, welches sich folgendermaßen äussert:
Kalter Motor: keine Probleme, Wird der Motor warm bemerkt man beim Fahren in der Stadt eigentlich auch nichts besonderes, interessant wird es dann bei Überlandfahrten oder auf der Autobahn: wenn man z.B. bei 80 bis 110 Km/h das Gas wegnimmt und danach wieder normal bis etwas forscher Gas gibt, verschluckt sie sich erst einmal gewaltig, es gibt eine kurze "Gedenkpause" und dann kommt erst der Gasschub. Gebe ich sehr langsam und zaghaft Gas, bemerkt man das Beschleunigungsloch eher kaum. Im Drehzahlkeller ist soweit alles in Ordnung, wenn ich auf freier Strecke Gas gebe, läuft sie auch wunderbar, 170 / 180 Km/h nach Tacho sind da auch kein Problem. Nur eben dieses wirklich nervige Loch bei 80 bis 110... es ist z.B. auch der Horror, sie auf der Bahn bei ca. 100 Km/h zu halten, ein einziges Geruckel... Habe während der fahrt mal ein wenig mit dem Choke-Hebel gespielt und hatte den Eindruck, daß es bei halb geöffnetem Choke irgendwie ein wenig besser ist...

Habe da jahrelang nichts gegen unternommen, da ich selbstgeschweißte Auspuffe dran hatte und eher davon ausgegangen bin, daß der Rückstoß bei den offenen Tüten einfach fehlte. Habe aber jetzt ein paar originale Auspuffe, die noch rumlagen, wieder zurechtgeschweißt und montiert (wie neu), gleiches Verhalten. das kann es also nicht sein. Im Schiebebetrieb "patscht" sie auch recht laut, das hat sie aber eigentlich schon immer gemacht. Werde mich demnächst mal drangeben und nähere Untersuchungen anstellen, dachte aber, ich frag mal, ob es bei Euch irgendwelche Ideen sprudelt, worauf ich besonders achten sollte. Falsche Düsen im Vergaser? Falsche Einstellung der Luftgemischschrauben (sind aber laut Handbuch eingestellt, ich glaub 1,5 Umdrehungen raus...).
Bin froh über jede Antwort ;-)
Hatten die schwarzen RF-Modelle übrigens an den Vergasern irgend etwas anders? Kann nämlich gut sein, daß ich bei der Schrauberei mit den ganzen Ersatzteilen irgendwann mal was getauscht habe...

Grüsse

Volker

Machalett Offline



Beiträge: 14

15.06.2011 16:48
#2 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Oder mal noch ein anderer Ansatz:

erinnere mich gerade daran, daß ich auch recht massive Probleme dieser Art hatte, als ich im pottebenen Holland mal eine längere Strecke bei starkem Gegenwind gefahren bin und dabei auch massiv gemerkt habe, daß sie nicht so ganz will.
Kann es sein, daß der ein oder andere von Euch schon mal bemerkt hat, daß es dezente Leistungsprobleme gibt, wenn der Wind sehr stark in den Luftfilter gedrückt wird? Ist jetzt ein ganz abstruser Gedanke, kann ich bei der schwarzen RF auch so nicht nachvollziehen, könnte aber durchaus zu meinem Problem passen, wenn man das Gas bei 100 Km/h gerade aufreisst und in dem Moment irgendwie zu viel Luft reingedrückt wird. Ich tippe nämlich nach wie vor irgendwie auf Vergaser / Sprit / Luft ...

Wie gesagt, falls dem ein oder anderen was dazu einfällt, mal einfach rausplaudern ;-)

Grüsse

Volker

Rainer Offline



Beiträge: 5

31.07.2011 20:46
#3 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Hallo Volker,

war ebenfalls schon lange nicht mehr hier, deshalb antworte ich so spät.
Ich hatte eien ähnlichen Fehler an meiner HRC. Der Wechsel aller möglichen und unmöglichen Teile von der RF halfen nicht. Der Fehler blieb immer an der HRC. Das einzige was ich nicht gewechselt habe war der Entlüftungsschlauch von den Vergasern. Den konnte ich zwar durchblasen, aber scheinbar hat der irgendwie dichgemacht wenn der hintere Krümmer heiß geworden ist. Die Folge ist, dass der Benzinstand im Vergaser zu niedrig war, weil der Gegendruck aus dem Entlüftungsschlauch den Zufluss des Benzins verlangsamt. Ich habe jetzt den kurzen Stummel der RF drauf und siehe da - jetzt funktionierts.
Muss nicht der gleiche Fehler sein aber vielleicht konnte ich Dir helfen.

Liebe Grüße an Deine gesamte Familie und nochmals vielen Dank für die "beste Unterkunft", für Dominik und mich, bei unserer Seealpentour. Ich hoffe es geht Euch allen gut.

Rainer

Machalett Offline



Beiträge: 14

01.08.2011 22:11
#4 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Ja Servus Rainer,

hey, schön wieder was von Dir zu hören!
Das mit der Unterkunft war doch Ehrensache, jederzeit gerne wieder! Ist leider schon wieder viel zu lange her, werde echt mal schauen müssen, daß ich das zum nächsten Treffen wieder packe, evtl. sieht man sich da wieder? Wird mal wieder Zeit, oder?

Wirst lachen, aber gerade vergangenes Wochenende habe ich nen Tag in der Garage verbracht. Vorneweg: leider erfolglos...
Vergaser raus, alles auseinander genommen, Membranen überprüft (sind seit 2 Jahren oder so Liebranen, also die Nachbauteile vom Gereon drin, 1A in Ordnung), Vergaserdüsen geprüft... 1A. Dann die Feder von den Unterdruckschiebern auf der Werkbank liegen gehabt, ein wenig in meiner Grabbelkiste gewühlt, zwei weitere Federn gefunden und die irgendwie beim Schrauben zufällig neben die anderen auf die Werkbank gelegt. Dann der Blick: was´n das? Die Federn aus der Grabbelkiste sind beide ca. 1 cm kürzer als die, die drin waren... hmmm... haben die längeren dazu geführt, daß mehr Druck von oben auf den Membranenschiebern war? Vielleicht deswegen das schlechte Ansprechen beim Gas geben? Also einfach mal die kürzeren verbaut.

Dann auch noch ein paar andere Düsen in der Grabbelkiste gefunden, kurz geprüft: im Vergaser verbaut waren zwei 118er. In der Grabbelkiste 2 x 118 und 4 x 115er Düsen gefunden... und nun? Blick ins Handbuch: 118er sind hier als die richtigen angegeben. Warum hab ich dann noch 4 x 115er rumliegen? Die stammen auch aus XLV-Vergasern...

Tscha, Vergaser weiter durchgeprüft, alles sauber, alles wieder zusammengebaut, danach eingebaut und synchronisiert (war kaum notwendig, Handeinstellung hatte schon gepasst). Danach den Luftfilter unter die Lupe genommen: Bäh! Total zu mit Schmodder und als ich das Schaumstoffteil zum Reinigen abziehen wollte, hatte ich nur noch Brösel in der Hand... der war schon mumifiziert... peinlich peinlich... also erstmal den Schaumstoff rausgelassen, damit sie frei atmen kann.


Danach dann Probefahrt mit anderen Federn, 118er Düsen, ohne Luftfilterelemet und frisch synchronisiert: etwas besser (aber das Gefühl hat nman nach dem Schrauben eh immer) aber definitiv immer noch mit diesem Loch, wenn sie warm geworden ist...

Die Nachbaumembranen sind es definitiv nicht, ich hatte auch schon originale drin, das Loch blieb. Und die Nachbaumembranen hab ich auch in der schwarzen XLV drin, die rennt wie ne Turbine...die Teile sind top...

Das mit dem Schlauch werde ich definitiv in den nächsten Tagen mal prüfen, den hab ich natürlich nur blind abgezogen und so auch wieder draufgesteckt... evtl. wird es aber was bringen, wenn ich die beiden Bleche von den Schwimmern etwas verbiege, damit die Kammern mehr Sprit drinhaben, wenn dicht gemacht wird. Momentan sind die relativ waagerecht, also in einer Flucht mit den "Armen" der Schwimmer...

Werde berichten, wenn ich wieder dazu gekommen bin, O.K?
Wäre der Klopfer, wenn das bei mir auch das mit dem Schlauch ist... möglich wär´s, der ist uralt und wahrscheinlich bockelhart...

Danke schonmal für den Ansatz!!!

Grüsse

Volker

Machalett Offline



Beiträge: 14

02.08.2011 22:04
#5 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Rainer, DU BIST MEIN HELD !!!!!!!!!!!!!!!

Unbeschreiblich, da habe ich nach zwei selbst restaurierten XLVs drei Jahre mit diesem Leistungsloch rumgemacht, gefühlte 120 Mal X Teile abgebaut, durchgeprüft und wieder drangebaut, x Komponenten gewechselt, immer ohne Erfolg.
Dann hab ich das auf die selbstgeschweißten Tüten geschoben und deswegen nichts gemacht...

War eben in der Garage, habe innerhalb von 3 Sekunden den Schlauch, der ja unten lang genug raushing, einfach mit einem Ruck runtergezogen und danach ne Probfaht gemacht (nen neuen mache ich demnächst drauf). Zugegeben, dran geglaubt habe ich nicht...aber:
DAS TEIL LÄUFT WIEDER WIE EIN UHRWERK!!! Das Leistungsloch ist komplett WEG!! Die schnurrt aus dem Drehzahlkeller durch bis in den roten Bereich, selbst wenn ich bei 80 Kmh oder schneller das Gas komplett wegnehme und brutal wieder aufreisse... NIX mehr, die zieht durch...

Raaah!! Ich werd wahnsinnig!! So ein *'+#+!!"§!!! Schlauch und ich Vollidi**(piep)!* hab den jedesmal blind wieder draufgesteckt...

Ich geh jetzt runter in die Garage und renne für jede Tour, die ich mit dem ruckeligen Motor gemacht habe einmal mit dem Kopf gegen die Wand... ;-)

Hey mein Freund, Du hast was gut bei mir!!!!

Grüsse von einem ab jetzt dauergrinsenden

Volker

Rainer Offline



Beiträge: 5

03.08.2011 00:12
#6 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Hi Volker,

schön, das ich Dir hefen konnte.

Ich kenne übrigens, nach 2 Jahren Fehlersuche, vielen Touren mit Ruckel-Motor, unzähligen verzweifelten Rundumwechsel unsinniger Teile, das Gefühl den Schlauch zu ziehen und nicht glauben können, dass das die Ursache ist. Wie Du sagst, in 3 Sekunden.

Den Fehler hab ich übrigens gefunden indem ich mich neben der XLV auf einen Kasten Bier (meine persönliche Verlängerung oder Sitz beim basteln)gesetzt habe und überlegt habe was wirklich anders ist zwischen RD und RF. Eben auch dieser verflixte Schlauch, der beim Teilekarusell immer in der RD bleb und den ich in einer Verzwieflungstat abgezogen habe. Er ließ sich übrigens durchblasen und war nicht verstopft. Keine Ahnung evtl.Rückstau über die erhitzte Luft vom Krümmer - aber egal - wieder eine XLV die lebt und eine Fehlerursache, die im Forum bekannt gemacht ist.

man sieht sich Rainer

Machalett Offline



Beiträge: 14

03.08.2011 08:30
#7 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Servus Rainer,

jetzt muss ich aber doch noch mal doof nachfragen: was ist denn da bei der RF genau anders?
Ich hab zwar auch von beiden jeweils eine, aber a) habe ich da bisher nicht so genau drauf geachtet und b)kann es gut sein, daß ich auch bei meiner schwarzen einen solchen Schlauch gelegt habe wie bei der RD.
Hatte beide Teile ja schließlich komplett zerlegt... Macht der Gewohnheit, da tüddelt man halt so nen Schlauch drauf und lässt den runterhängen...

Wenn ich mir jetzt ein neues Stück Spritschlauch aus dem Regal ziehe und das so draufmache, wie das alte (also letztendlich nach hinten unten verlegt, so daß es in der Fahrzeugmitte hinter der Alu-Bodenplatte ins Freie endet), dann geht doch der ganze Mist evtl. irgendwann wieder von vorne los... auch wenn ich darauf achte, relativ weit wegzubleiben vom hinteren Krümmer... viel Platz ist da ja nicht.
Mache ich keinen Schlauch drauf habe ich dümmstenfalls irgendwann mal ein bisschen Dreck im Vergaser, der mir bei allem Glück evtl. eine Ventilnadel verschmutzt, so daß die nicht dicht macht und dann läuft ja blödestenfalls der Sprit oben aus den Vergasern und von da aus prima über den heissen hinteren Krümmer...

Wie ist das bei Deiner schwarzen geregelt?
Haste da mal nen Tip für mich?

Grüsse

Volker

Rainer Offline



Beiträge: 5

07.08.2011 14:40
#8 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Hi Volker,

meines Wissens nach hat nur die RD - also das HRC Modell einen langen Entlüftungsschlauch, der hinter dem Motor nach unten durchgeführt wird.
Die RF, also alle nicht HRC-farbigen haben einen ca. 8-10 cm langen Schlauch der direkt am Anschluss 90Grad abgewinkelt ist. Der zeigt in die Kunsstoff-Schale unter den Vergasern.
Mit diesen Schlauchstummeln läuft sie ohne Probleme

Gruß Rainer

xlvstony Offline




Beiträge: 30

13.08.2011 13:31
#9 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Mensch Meier,

Volker Duuu, You still alive? Unglaublich.... ich bin Sprachlos! Grad am letzten Treffen hatten wir es noch von Dir, was wohl aus Dir geworden ist! Ich dachte schon, Du seist Markenfremd geworden. Auch wenn man BMW fährt z.Bsp. muss man ein Kultbike wie die XLV es ist nich verkaufen, denn das wäre doch eine Sünde! ;o)
Hätte eher schon mal geschrieben, aber ich konnte mich einfach nicht mehr mit meinem alten Passwort hier einloggen! Welcome back !¨¨!

Cheers

If it has wheels or tits it'll give You Problems!

Machalett Offline



Beiträge: 14

13.08.2011 16:32
#10 RE: Leistungsloch HRC-Modell antworten

Servus Rolf,

neenee, hat einfach zeitlich irgendwie nie hingehauen mit den Treffen, war irgendwie auch frelativ wenig Zeit zum Fahren... Hab dieses Jahr die Biege wieder gekriegt und fahre wieder wesentlich mehr.

Und bevor ich mir ne BMW zulege, schneide ich mir lieber ein paar Weichteile ab ... ;-)
Einmal XLV immer XLV, die werden in die Erbmasse meiner Kiddies übergehen, keine Angst ;-) Bin komplett auf das Teil konditioniert ...

Werde wirklich schauen, daß ich es zum nächsten Treffen wieder schaffen werde, hat mich selbst auch immer angekotzt, daß es zeitlich nicht gepasst hat... Dann trinken wir wieder ein Bierchen zusammen, O.K?
Freut mich aber ehrlich, daß Ihr trotzdem einen Gedanken an mich verschwendet habt, auch wenn ich treuelose Tomate nix hab von mir hören lassen!!

Grüsse an alle!!!

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen