Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 553 mal aufgerufen
 Honda XLV750R
Karl Offline



Beiträge: 5

19.05.2008 14:47
Oel fuer xlv schwarzer Motor antworten
Hallo,
Habe kuerzlich eine XLV von '86 erstanden und gelesen, dass bei diesem Modell Ventilabrisse oefter vorkommen. Kann das mit eventuell verwendetem zu dickem Oel zu tun haben? Oder verschmutztes Oel? Ich weiss nur, dass Autos mit hydraulischem Ventilspielausgleich meistens ein 0W40 oder ein 5W40 Oel mindestens verlangen?
Danke
Saluti
Karl
henk L. Offline



Beiträge: 11

20.05.2008 22:42
#2 RE: Oel fuer xlv schwarzer Motor antworten

Tach Karl,

worauf willst Du hinaus? Das Dir jemand sagt: nimm dieses oder jenes Motoröl?
Das Werkstatt-Handbuch schreibt ein Öl SAE10W-40 vor, desweiteren lese ich:
"Öle anderer Viskositäten können....verwendet werden, wenn die Durchschnittstemperatur im Fahrgebiet innerhalb des angegebenen Bereichs liegt".
Ich fahre z.Zt. ein 10W-60 Öl(kalt recht dickflüssig) und kann noch nichts schlechtes daran finden.
Zu dickes Öl? Im "normalen" Fahrbetrieb ist jedes Motoröl eine dünne Plürre und sollte je dicker umso besser sein. Ich habe beim "Braten" auch eher ein gutes gefühl, wenn dass Öl dicker ist.
Verschmutztes ÖL? Dafür gibts den Ölfilter im Motor, verbrauchtes Öl wird in den ältesten Dieselmotor auf dem Hof gekippt (wer das nicht hat, natürlich bei der Sammelstelle oder Händler).
Mal sehen,was die technisch versierten dazu sagen.

Gruß Manni

Karl Offline



Beiträge: 5

29.05.2008 08:44
#3 RE: Oel fuer xlv schwarzer Motor antworten

Hallo Manni,
meine Frage hat ausschliesslich mit den bei den Autos sehr kleine gehaltenen Ausgleichsbohrungen fuer das Ventilspiel zu tun. Wahrscheinlich wird das dort aus Geraeuschgruenden so extrem ausgetueftelt und erfordert dann natuerlich ein sehr "fluessiges oel damit die duennen Bohrungen auch reingehalten werden koennen. Ich habe einmal den effekt eines "dicken" Oels an einem Suzuki Automotor (die vorgeschriebene Viskositaet wurde nicht eingehalten) gesehen: das dicke Oel hatte weniger reinigungsfaehigkeit, die Bohrungen haben sich zugesetzt, Ventile wurden verbogen wei lder Ausgleichskoerper zu viel Volumen behielt und der Kolben auf Tuchfuehlung mit Ventilen kam.
Aber mit dem vorgeschriebenen Oel der XLV stellt sich das Thema somit ja sowieso nicht. Ist relativ angenehm eine so tolle Standard Viskositaet fahren zu koennen. (Vielleich hast Du schon erkannt, dass bei meiner das Wartungshandbuch fehlt).
Danke
Saluti
Karl

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen