Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 35 mal aufgerufen
 Honda XLV750R
Aldo Offline



Beiträge: 4

22.10.2017 09:09
Benzinpumpe? antworten

Guten Tag
Ich hab vor 2 Jahren eine XLV750R gekauft, die optisch nicht gerade ne Augenweide war. Inzwischen ist sie fertig. Ich bin auch schon etwa 3000 km damit gefahren. ABER: Nur der Sattel muss noch neu aufgepolstert werden. Und auf dem Weg zum Sattler, liess mich das Ding tatsächlich stehen.

Grundsätzlich fühlte es sich genau so an, wie wenn das Benzin zu Ende geht. Zuerst schlecht Gas annehmen, dann Stottern und dann Ofen aus. Umschalten auf Reserve half nicht. Ich hab dann georgelt, sie sprang noch ein paar Mal kurz an und dann war Schluss. Irgendwann hatte dann auch die Batterie keine Lust mehr mitzumachen. Während den ganzen Versuchen stank es nie nach Benzin.

Also Abschleppdienst holen und nach hause bringen lassen.

Ich hab mich gefragt, wie wohl der Benzinhahn funktioniert. Ich dachte an verdreckter Reserveansaug. Nahm den Drehschalter und die Abdeckung weg und dann auch den Hahn selbst. Sah kompliziert aber gut aus. Alles wieder zusammengeschraubt.

Etwa 2 Stunden später sprang die XLV beim ersten Knopfdruck wieder an. Das auch auf Normalposition des Benzinhahns. Ist nun etwas schwierig nen Fehler zu suchen, wenn wieder alles geht. Aber auf die Strasse traue ich mich dann doch nicht.

Also meine Africa Twin mit 240'000 km mit den genau gleichen Symptomen stecken blieb, war es die Benzinpumpe. Die Kontakte waren komplett abgebrannt. Und auch die lief nach 2 Stunden wieder.

Hat mir jemand nen Tipp? Gibt es allenfalls Ersatzpumpen zu kaufen oder kann man die reparieren?

Danke für euren Tipp

Aldo

xlvkr Offline



Beiträge: 17

29.10.2017 01:08
#2 RE: Benzinpumpe? antworten

Moin,
Möglichkeit 1 Benzinpumpe prüfen:
Ausbauen und die Schläuche in einen Eimer Wasser halten, dann Strom drauf.
Wenn sie nur klackert und nicht pumpt, kann es sein das die durch eingetrocknete Benzinreste verklebt ist.
Dann etwas Kraftstoffanlagenreiniger / Vergaserreiniger in die Schläuche füllen und warten.
Nach mehreren Versuchen hat das bei mir wieder funktioniert. Eventuell mit Pressluft nachhelfen.
Wenn sie läuft kann man den ausgehenden Schlauch leicht zudrücken, dann schaltet sie ab.
Wenn man den Ansaugschlauch aus dem Wasser nimmt wird sie hektisch.
Zerlegen kann man die Pumpe nicht.

Möglichkeit 2 (halte ich hier für Wahrscheinlicher) ist Benzinhahn undicht.
Das ist mir dies Jahr auch passiert - schlagartig ung ultimativ bei 120km/h.
Also Benzinschlauch vom Tank abziehen, da muss reichlich Benzin kommen.
Wenn nicht, ist nach nur dreizig Jahren die Dichtung unter dem Hahn platt gedrückt und lässt Luft in die Leitung.
DAs kann man erstmal mit etwas Silikonpaste auf der Dichtung beheben.

Vorraus gesetzt ist hier natürlich das kein Rost aus dem Tank bröckelt.

Gruß Holger

Aldo Offline



Beiträge: 4

30.10.2017 09:32
#3 RE: Benzinpumpe? antworten

Hi Holger

Danke vielmals für die schnelle Antwort. Im Moment läuft die Pumpe wunderbar. Bei meiner XRV war das auch so. Aber später waren dann die Kontakte doch abgebrannt. Die sind während der Fahrt zusammengeklebt (verschweisst) und lösten sich dann zunächst wieder. Da hab ich nur die Kontakte ausgetauscht. Aber nach 250'000km darf so was schon mal passieren:-)

Die Variante 2 kann ganz gut sein. Denn, ich hab zu hause die Batterie geladen und wollte dann wissen, wie dieser Hahn funktioniert. Dazu hab ich den Drehschalter und alles andere auch abgeschraubt, etwas geputzt und wieder zusammengebaut. Kann also ganz gut sein, dass das der Grund war.

Ich werde wohl vom Kollegen nen Hänger ausleihen und gehe auf ne Ausfahrt. Meine Freundin kann dann als Besenwagen mit dem Auto hinterherfahren.

Ich melde mich wieder, wenn ich was rausgefunden hab..
Schönen Gruss

Aldo

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen